Als einzigartige Barockstadt, die ihres Gleichen sucht, begeistert Ludwigsburg seine Besucher weit über die Landesgrenzen hinaus! Das gesamte Stadtbild ist geprägt von geraden und breiten Straßen, welche sich im rechten Winkel schneiden, gesäumt von zeittypischen Bürgerhäusern. Die lebendigen Einkaufsstraßen mit dem barocken Marktplatz laden zum Flanieren ein. Mittel- und Höhepunkt der Stadt ist allerdings ein ganz besonderes Schmuckstück: das prachtvolle Residenzschloss, das jährlich hunderttausende Besucher aus aller Welt anlockt.

Residenzschloss Ludwigsburg

Das Residenzschloss Ludwigsburg ist eines der größten im Original erhaltenen Barockschlösser Deutschlands, dessen Bau im Jahr 1704 vom württembergischen Herzog Eberhard Ludwig initiiert wurde. Besucher können im Inneren durch fürstliche Prunkräume aus zwei Jahrhunderten flanieren, vom Barock über das Rokoko bis zum Klassizismus.

Umgeben  ist das Schloss von einer weitläufigen Parkanlage, das als „Blühendes Barock“ Berühmtheit erlangt hat und ein beliebtes Ausflugsziel ist.

Das Schloss verfügt außerdem über vier Museen.

Die Barockgalerie

Die Barockgalerie beherbergt über 150 Meisterwerke deutscher und italienischer Künstler des 17. und 18. Jahrhunderts, darunter einzigartige Werke von Johann Heinrich Schönfeld, Balthasar Denner und Christian Seybold.

Das Schlosstheater

Das älteste erhaltene Schlosstheater Europas mit originaler Bühnentechnik bietet seinen bis zu 350 Zuschauern jährlich Opernproduktionen des Stuttgarter Hauses sowie zahlreiche weitere Veranstaltungen und begeistert seine Gäste damals wie heute.

Der sogenannte Wellbaum, eine zentrale Achse unterhalb der Bühne, ermöglichte einen blitzschnellen Wechsel des Bühnenbildes bei offenem Vorhang und versetzte so die zeitgenössischen Zuschauer ins Staunen. 140 Original-Kulissen und Dekorationsstücke sind heute noch erhalten. Rekonstruktionen von Geräuschmaschinen machen die Illusion perfekt.

Das Keramikmuseum

Das Obergeschoss des Neuen Haupthauses beherbergt eine umfangreiche Porzellan- und Keramiksammlung, unter anderem aus den Porzellanmanufakturen Meißen, Nymphenburg und Wien, die vom Landesmuseum Württemberg zur Verfügung gestellt werden.

Das Modemuseum

Ebenfalls vom Landesmuseum Württemberg stammt eine Sammlung von europäischer Kleidung aus zwei Jahrhunderten, die im Modemuseum im ehemaligen Festinbau des Schlosses gezeigt. Rund 700 originale Kleider und Accessoires des 18. bis 20. Jahrhunderts können Besucher auf 2 Ebenen bewundern.

Das Residenzschloss Ludwigsburg wird durch weitere Prunkbauten vergangener Zeit komplettiert: das Jagd- und Lustschloss Favorite und das romantische Seeschloss Monrepos, die es ebenfalls in Ludwigsburg zu bestaunen gibt.

Monrepos

Das kleine Schlösschen Monrepos (frz. „meine Ruhe“), das idyllisch an einem kleinen See gelegen ist, wurde auf Initiative von Herzog Carl Eurgen in den Jahren 1758 bis 1764 im Rokokostil erbaut. Herzog Friedrich II hat es klassizistisch umgebaut und ausgestattet. Doch auch die Umgebung rund um das Schloss herum ist reizvoll; zu entdecken gibt es unter anderem die Reste des Dianen-Brunnens, eine ehemaliges Offiziersgebäude mit historischen Stallungen sowie über 200 Jahre alte Bäume.

Jagd- und Lustschloss Favorite

Unweit des Residenzschlosses liegt das Jagd- u8nd Lustschloss Favorite, das 1723 fertig gestellt wurde. Das Schloss kann in Führungen besichtigt werden und begeistert seine Besucher durch seine barocke Fassade, kunstreichen Wandmalereien und einen das Schlösschen umgebenden Natur- und Wildpark.


Weiterführende Links: